MV Agusta Club Schweiz Treffen Bleienach

05.09.2016

21. Jahrestreffen vom MV AGUSTA Club Schweiz in Bleienbach

27. +28. August 2016

 

Eine Zeitreise ins Land von Jeremias Gotthelf

 

Wir alle hofften auf ein schönes, warmes und trockenes Wochenende im August. Ja, und wir hatten Glück, und was für welches. Zwischen 30 und 34 Grad plus war es an unserem Jahrestreffen. Hitze ohne Ende. Der Schweiss lief uns über die edlen Körper. Die Kleidungsstücke mieften säuerlich. Es war Sommer und es war SUPER.

Nach dem morgendlichen einschreiben fuhren wir bald ab auf unsere Ausfahrt. Urs Graf führte uns in einer Zeitreise ins gelobte Land von Jeremias Gotthelf. Uns schien die Welt blieb im Emmental stehen. Die alten ehrwürdigen Bauernhöfe standen stolz, und wie nur für uns, sauber herausgeputzt am Weg unserer Ausfahrt.

Urs Graf führte uns über Wynigen, Ruedisbach Richtung Ferrenberg, Wyningen- Kappelen, Oberbühl, Kappelen, Schmidigen- Mühleweg und dann auf der Hauptstrasse nach Walterswil und am Schluss bis zurück nach Bleienbach. Die ganze Route ist der Redaktion bekannt. (Kann bei Niggi bestellt werden)

 

Motorräder zur Schau hinstellen, Leder versorgen und eine kühle Stange Bier anschnallen. Das war eine Super Ausfahrt. (Echo von allen Beteiligten) Vielen Dank Urs.

 

Stress pur: sofort Besammlung für den Museumsrundgang. Die Fliegergruppe Bleienbach hat ein neu gebautes Flugzeugmuseum zur Eröffnung und Besichtigung frei gegeben. Mit einer kundigen Führung wurden wir über die Geschichte des alten Flugplatzes informiert. Ich denke, alle waren überrascht, was für ein wichtiger Teil der Flugplatz in der Pionierzeit der Fliegerei in der Schweiz Inne hatte.

 

Endlich Ruhe. Nein, schon wieder wurde zum Apero gerufen. Wir wurden durch Tailändische Früchte- Schalen sowie „Flühlingslollen“ gaumentechnisch verwöhnt.

Genau das richtige für diese gnadenlose, uns in den Schatten flüchtenden, Sommerhitze.

 

Das Festessen am Abend wurde uns nach einigen kurzen Reden und Geschenkeaustauch in der Garage, flankiert von allen neuen und alten MV- Motorräder, vom netten Service- Personal aufgetischt.

 

Vom Deutschen Präsidenten, Joachim Kuschewski, erhielt der MV Club- Schweiz, sechs Magnum Flaschen Baden- Sekt, „Nobile Brut“. Hier, wie schon mündlich am Fest versprochen, werden wir die Flaschen an der Generalversammlung (Hauptversammlung) am Samstag, den 28. Jan. 2017, an die Mitglieder verschenken. Evtl. suche ich für diese Nacht eine Übernachtungsmöglichkeit in der Nähe) Auf diesem Wege, vielen Dank für das grosszügige Geschenk.

Unsere neuen Freunde aus Holland kamen mit einer Holländischen Flagge und mit einer sehr guten Flasche Schnaps zu mir ans Mikrofon. Die Flagge werden wir am nächsten MV- Treffen feierlich einweihen. Der Schnaps wurde sofort unter den Gästen vernichtet.

 

Nach einer unruhigen Nacht, ich wollte in der Motorradgarage nächtigen, aber die Mücken machten die Idee zu Nichte, standen einige schon wieder um ca. 7.30 Uhr auf der Matte. Alle Motorräder mussten schnellsten um geparkt werden. Da die Halle für die Sonntagsgäste neu gedeckt wurde.

Wir konnten uns doch an ca. 26 neuen und 12 alten MV’s erfreuen. Die zur Besichtigung unter, oder bei unseren Zelten geparkt wurden.

 

Am Sonntag kamen die Autos. Wir zählten sicher etwa 240 Oldis auf 4 Rädern.

Die Eigner sowie die Mitfahrer staunten nicht schlecht, dass es sogar 2- rädrige Fahrzeuge gibt. Man nennt diese Motorräder. Aus diesem Grunde wurden wir auch vom Restaurant Besitzer zu dieser Veranstaltung eingeladen.

 

Für alle angereisten MV Agusta- Mitglieder und Freunde war diese Flut von Autos eine schöne Abwechslung für unsere Liebhaberei. Mobiles, das es zu schützen und erhalten gilt.

 

Allen die uns bei unserem Fest besucht, mitgeholfen usw. haben, bedanke ich mich auf diesem Wege recht herzlich.

 

Präsident vom MV AGUSTA Club Schweiz

Niggi Horni

 

Bilder in der Gallerie

 

Link zum Bericht vom Jahrestreffen des deutschen MV Clubs


Newsletter Anmeldung
© 2017 by mv-agusta-club-schweiz.ch
Kontakt | Impressum | Design | Web