24. Jahrestreffen vom MV AGUSTA Club Schweiz

25.07.2019

24. Jahrestreffen vom MV AGUSTA Club Schweiz im City Garden Hotel, in Zug, vom 19. – 21. Juli 2019

 

 

Der Wald hinter dem Hotel gab uns die Ruhe und den Schein, dass wir irgendwo in einem unberührten Tal weit ab von der Zivilisation unser Jahrestreffen abhalten würden. Doch weit gefehlt. Wir waren in der schönen Stadt Zug, ca. 5- 10 Min vom Zentrum oder von der Altstadt entfernt. Zug ist der Hauptort vom Kanton Zug. Für die grossen Sparer und/ oder Finanzhaie ist Zug eine Steueroase.

 

Einmal mehr hatten wir wieder wunderschönes, warmes und trockenes Wetter. (Bis auf Sonntag- Morgen. Aber da waren schon fast alle Lieblinge in den Autos oder Hänger festgezurrt.) Der Frühsommer meinte es gut mit uns Schweizern. Was bei unseren Treffen nicht selbstverständlich ist. (Man denke an das treffen in Grellingen, wo wir die Ausfahrt ins Orgelmuseum nach Sewen machten. Auf den Tischen, im Garten vom Museumsrestaurant, waren tausende grosser Hagelkörner verteilt).

 

Am Freitag- Abend haben sich doch schon 25 Freunde aus Nah und Fern bei uns im Hotel und auf dem Parkplatz eingefunden. Material und Motorräder wurden ausgeladen. Mit der Dekoration begonnen. MV- Motorräder in Reih und Glied hinstellen, kaum standen sie da, wurden die MV‘s sofort wieder umgestellt, geordnet usw., damit alles seine Ordnung hatte. (siehe Webseite) Danach der erste grosse Höhepunkt von unserem MV Motorradfest.

Das Nachtessen wurde serviert. Hungrig rennend stürzten sich die Jungen auf die Vorspeise. Wir Alten hingegen genossen langsam den Weg zu den Tischen. Freuten uns auf die Vorspeise und nahmen genüsslich auch den Hauptgang ein. (Sind halt alles Erfahrungswerte, die man mit dem langen Leben sich aneignet.)

Nach den diversen Tranksamen auf der kuscheligen Polstergruppe im grossen Zelt am Waldrand sind wir dann glücklich ins Bett gefallen. Denn der nächste Morgen nahte schon langsam.

 

Am Samstag trafen wir uns vor und hinter dem Haus. Begrüssungen, Freunde sehen.

Überhaupt herrschte eine grosse Glückseligkeit. Wir hatten uns wieder. Denn es ist schon klar. Es kommen ja fast immer die gleichen lieben Leute, Freunde und Begleiter zu uns aus Nah und Fern.

Nach einer guten Gulaschsuppe fuhren wir dann um 13.30 Uhr auf unsere schöne Ausfahrt los. Wir machten bei diesen vielen anwesenden MV- Motorräder zwei Gruppen. Die alten Kleinen, sowie in der 2. Gruppe alle alten 4 Zylinder und die Neuen. Wir kamen zügig voran. Wir dachten, die drehen mit uns noch einen Film. Scheinwerfer blendeten uns auf der Ausfahrt. Doch nein, es waren nur die aufgestellten Blitzer der Zuger Polizei.

Sicherlich waren das die meisten MV- Motorräder die je an einem Schweizer- Treffen die Ausfahrt mitmachten. Vielen Dank !!

 

Die Ausfahrt beendeten wir auf dem grossen Metalli- Platz vor der UBS.

Sehr viele Stadtbummler blieben interessiert bei unseren Schätzen stehen und freuten sich sichtlich.

 

Danach wieder zurück ins Hotel.           

Motorräder zur Schau stellen, Leder versorgen, eine kühle Stange Bier anschnallen. Dann ab zum Duschen. Danach das beliebte Fachsimpeln, (nicht über die hübschen Frauen) sondern nur über unser, ach so schönes Hobby.

 

Um 19.30 Uhr wurde der Apero auf der Terrasse unter den schützenden Sonnenschirmen eingeläutet. Beim Frohlocken der aufgetischten Köstlichkeiten konnten wir wieder die Ruhe des grünen Waldes in mitten der Stadt Zug geniessen.

 

Das Nachtessen war gemütlich. Die Jungen haben vom Freitag viel gelernt.

Zum Essen waren es bereits 42 Gäste bei uns zu Besuch.

 

Martin Laqua brachte als Gastgeschenk das Fotobuch vom verstorbenen Präsidenten vom Deutschen MV AGUSTA Club mit.

Es rollte in mir noch einmal die ganze Trauer von der Beerdigung auf.

Trotz dem, eine sehr schöne Erinnerung an einen grossen Mann.

Werde es an die Generalversammlung im nächsten Jahr mitnehmen.

 

Unsere Freunde aus Holland beglückten uns mit Holzschuhen.

Getanzt wurde dann mit diesen hölzernen Fussbekleidungen vor allem zur Belustigung der Gäste.

 

Was uns auch bei diesem Anlass wieder auf viel. Im Prinzip, war es ein Internationales Treffen. Holländer, Deutsche, ein Franzose, fünf Ungaren und einige Schweizer trafen sich in Zug um unserem Hobby zu frönen.

 

Allen die uns bei unserem Fest besucht, mitgeholfen und uns sonst wie unterstütz haben, danke ich auf diesem Wege. Ganz besonders möchte ich Dominique Winter erwähnen, für die gute Organisation und ihr Engagement.

 

Nach dem Treffen, ist vor dem Treffen. Wir freuen uns jetzt schon alle auf unser 25. Jubiläums- Jahrestreffen in Brunnen am Vierwaldstättersee vom 17. bis und mit 19. Juli 2020. Ruedi Schuler, für deinen Mut, die Arbeit und Organisation bedanken wir uns recht herzlich.

 

Präsident vom MV AGUSTA Club Schweiz

Niggi Horni

 

Bilder in der Gallerie


Newsletter Anmeldung
© 2019 by mv-agusta-club-schweiz.ch
Kontakt | Impressum | Design | Web